Yoga in 1800 Meter Höhe!

Etwas abgelegen ist Arosa schon: Das Hochtal in Graubünden ist nur von Chur aus erreichbar. Die Bergbahn von Chur aus benötigt fast eine Stunde für die steile Strecke, die wunderbare Ausblicke in tiefe Gebirgstäler bietet. Die Bahnhöfe, besser gesagt Holzhütten, die man dabei passiert, sind allesamt erstklassige Fotomotive. Am Endbahnhof Arosa (der Ort hat rund 2000 Einwohner) steht man direkt am Seeufer des Obersees. Hier Yoga zu machen, in reiner Gebirgsluft in 1800 Meter Höhe, ist eine gute Idee.

IMG_0660

Weiterlesen

Rumgurken im Spreewald

Nicht nur für die Kahnfahrten durch dichten Wald und seine Gurken ist der Spreewald berühmt. Auch Radler kommen auf ihre Kosten.

IMG_0285

Zuerst klingt das typische Spreewald-Gericht Pellkartoffeln, Leinöl und Quark eher langweilig. Wenn man diese Spezialität dann aber in einer Gaststube wie der Holländermühle in Straupitz vorgesetzt bekommt, erreicht es kulinarische Qualitäten. Das liegt zum einen daran, dass das kaltgepresste Leinöl direkt aus der Mühle kommt, zum anderen an der unvergleichlichen Qualität der Kartoffel mit schwarzer Schale und des sahnig gerührten Quarkes. Der große Teller, der auch starke Männer sattmacht, kostet 5,80 Euro.

Weiterlesen